Fellfarben des labrador retriever - Foxred und silber?


Es gibt drei anerkannte Fellfarben des Labrador Retrievers. Diese sind schwarz, gelb und auch braun. Die Farbe foxred bzw fuchsrot ist eine Nuance von gelb und stellt keine eigenständige Farbe dar. Es kommt bei fuchsrot einfach zu einer stärkeren Einlagerung von Farbpigment im Haar als etwa beim normalen gelb.

Die Farbe gelb stellt somit die grösste Farbpalette beim Labrador dar, da die Farbe von hellcreme bis fuchsrot alle Nuancierungen haben kann.

 

In den Ahnentafeln werden fuchsrote Hunde als gelb geführt!

 

Viele Vermehrer werben aktuell mit Farben wie champagne, charcoal sowie silber.  Diese Farben hat es beim Labrador NIE gegeben und sind entstanden durch Einkreuzung von Weimaranern bei einem Züchter in den USA.

Dies resultiert darin, dass unter Einfluss des silber-Gens aus gelb die Farbe champagne, aus schwarz charcoal und aus braun silber wird.

 

Natürlich sind sich alle Silber-Labrador Züchter einig, reinrassige Labradore in einer Spezialfarbe zu züchten. Dies ist jedoch schlichtweg falsch und die angeblichen Papiere die diese Labrador Retriever haben sollten sind nicht mal das Papier wert auf dem sie geschrieben sind.

 

Grundsätzliche sehe ich es als äusserst kritisch diese beiden Rassen zu mischen nur der Silber Genoptik wegen. Denn der Weimaraner bringt durchaus Wesenseigenschaften mit, die für Nicht-Jäger im normalen Familienverband nicht leicht zu handhaben sind. Je nachdem wieviel vom Weimaraner dann in den "Silber Labradoren" durchschlägt kann man sich vorstellen was einem dann erwartet.

 

Zudem gibt es ein weiteres sehr viel problematischeres Thema rund um den Silber Labrador. Die Fellfarbe silber entsteht durch ein Aufhellungsgen welches in der Haut wirkt und die Farbe quasi "auswäscht". Dies ist seit Generationen beim Weimaraner durchgezüchtet und konsolidiert.

Dieses Silbergen verträgt sich aber ganz und gar nicht mit dem Fell und der Haarstruktur des Labradors. Dies bedeutet dass sehr viele Labradore unter diesem silber Gen Hauterkrankungen in unterschiedlichster Ausprägung bekommen. Dies kann von schuppiger trockener Haut, über schütteres Haarkleid vor allem an den Flanken und dem Bauch bis hin zu komplettem Haarverlust durch Schädigung der Haarfollikel führen.

Hinzu kommt ein recht hohes Risiko für Allergien und Unverträglichkeiten da der Säureschutzmantel der Haut meist chronisch gestört ist.

 

Es ist Betrug wenn Züchter einen Silber Labrador als reinrassig verkaufen und teures Geld für diese Weimaraner-Labrador Mischlinge verlangen. Zudem - da sie sich keinem Zuchtverein unterwerfen können/müssen - sind diverse Gesundheitsuntersuchungen wie die im Absatz Gesundheitsuntersuchungen beschrieben - natürlich nicht obligatorisch und auch von keiner übergeordneten Stelle abgenommen worden.

 

Ich kann daher nur jedem dringend davon abraten, sich der Optik wegen einen solchen Mischling zu kaufen. Viele Hunde bezahlen diesen Wunsch nach dem etwas "besonderen" Labrador dann später mit ihrer Gesundheit und es werden Vermehrer unterstützt die, die Gesundheit der von Ihnen produzierten Welpen hinten anstellen.

 

Kontakt:

 

Alessa Krafek

Mobil: 0699/107 57 339


Unsere Zuchtstätte ist beim Veterinäramt  gemeldet und ohne Beanstandung kontrolliert worden! Unser Zwingername ist bei der FCI Registriert und ALL unsere Welpen bekommen ÖRC/FCI Papiere.